Mit Vorträgen Kunden gewinnenWie Sie mit Vorträgen Kunden gewinnen

Sie möchten Vorträge halten, um neue Kunden zu akquirieren? In diesem Gastbeitrag von Claudia Spary erfahren Sie, wie der Veranstaltungsmarkt funktioniert und wie Sie Ihre Vortragstätigkeit so gestalten, dass Sie damit neue Kunden gewinnen.

Schöpfen Sie die Möglichkeiten, die Ihnen Vorträge bieten, voll aus!

  • Neue Kunden und neue Aufträge
  • Klare Positionierung Ihres Themas und Ihrer Person
  • Marketing und PR
  • Honorareinkommen

Strategie & Planung

Oft wird das Potential des genialen Positionierungs- und Vertriebstools „Vortrag“ unter seinem Wert geschlagen. Entweder, weil zu wenig über die Abläufe hinter Veranstaltungen bekannt ist, oder weil davon ausgegangen wird, dass Veranstalter mehr als genug Vortragende zur Auswahl haben.

Vortragstätigkeit gehört strategisch durchdacht und zielgerichtet geplant. Der wichtigste Schritt für Sie als Vortragender besteht darin, sich folgende Fragen genau zu überlegen:

  • Auf welcher Veranstaltung soll ich auftreten?
  • Wo finde ich meine relevanten Zielgruppen und potentiellen Kunden als Zuhörer?
  • Wie komme ich in das Programm von Veranstaltungen?
  • Mit welchen Inhalten bin ich für diese Zielgruppen nutzenstiftend und damit relevant?

Ein guter Vortrag erfordert eine gründliche Vorbereitung, die nicht binnen einer halbe Stunde erledigt ist. Die investierte Zeit wird sich schon bald lohnen.

So tickt der Veranstaltungsmarkt

Wie kommen Sie nun zum Auftrag für einen Vortrag?

Oft wird der Veranstaltungsmarkt als riesig und unübersichtlich bezeichnet, in dem es nicht so leicht ist sich zu orientieren, sowohl für Teilnehmende als auch für Vortragende. Auf der anderen Seite bietet genau diese Vielfalt und die Menge an Veranstaltungen ein großes Potential, um in diesem Markt aktiv zu werden. Ein Versuch, den Markt zu strukturieren, schaut so aus:

1. Kommerzielle Anbieter
Darunter fallen all jene Unternehmen, die Veranstaltungen anbieten, weil es deren Geschäftszweck und damit Unternehmensgegenstand ist.

Für den Österreichischen Markt können hier genannt werden: ARS (Akademie für Recht und Steuern), Business Circle, Wifi usw.

2. Inhouse Weiterbildungen und Veranstaltungen
Dies sind all jene Veranstaltungen die von Unternehmen „Inhouse“ für Mitarbeiter, Kunden oder Lieferanten angeboten werden.

Darunter fällt z.B. die 1x im Jahr stattfindende Führungskräftetagung oder die Kundentagung.

3. Veranstaltungen von Verbänden, Vereinen, Kammern
Von diesen Einrichtungen werden Veranstaltungen angeboten, um Mitglieder zu informieren, zu binden und zu vernetzen.

Veranstaltungen sind in diesem Fall ein Service und Zusatzangebot.

Tipps für den Weg zum Vortrag

  • Legen Sie Ihren Fokus auf nutzenstiftendes Wissen für Ihre Zielgruppe.
    Veranstaltungsbesucher stellen hohe Erwartungen an Vortragende: sie möchten Inhalte, die für den beruflichen Alltag wichtig und relevant sind. Es sollen zentrale Fragen beantwortet werden und neues Wissen in möglichst angenehmer Form präsentiert werden.
  • Gehen Sie gezielt und aktiv auf jene Personen zu, die Veranstaltungen auf die Beine stellen. Halten Sie Auschau nach Jobbezeichnungen, wie Programmentwickler, Programm Manager, Projektentwickler, Trainingsmanager, Kongressmanager, Veranstaltungsmanager.
  • Wichtig dabei ist, dass Sie einen konkreten Vortragsvorschlag einbringen und dieser für die Teilnehmer der Veranstaltung Nutzen stiftet.
  • Die Veranstaltungswelt bietet eine Fülle an unterschiedlichen Formaten und damit Möglichkeiten um als Vortragender aktiv zu werden. Wichtig dabei ist, dass Sie sich gut überlegen, welches Format zu Ihnen passt – und zu welchem Zeitpunkt?
    Oft ist es klüger, sich zu Beginn bei kleineren Formaten bzw. Veranstaltungen ins Spiel zu bringen und sich nicht gleich den Branchenkongress mit mehreren hundert Teilnehmern als Ziel zu setzen.
  • Qualität vor Quantität! Nicht die Menge an Teilnehmern sollte für Sie das relevante Kriterium sein. Es kommt auf die Relevanz der Zielgruppe für Ihr Thema und Ihre Tätigkeit an. Das gilt besonders dann, wenn Sie neue Kunden für sich gewinnen möchten.
  • Um die positiven Effekte von Vorträgen zu nutzen, reicht es nicht, sich 1x im Jahr für ein paar Stunden dem Thema zu widmen. Wichtig ist, es kontinuierlich strategisch mitzudenken und aktiv umzusetzen.

Wenn Ihnen dies gelingt, kann die erfreuliche Situation entstehen, dass Sie immer wieder aktiv von Veranstaltern für Vorträge eingeladen werden, und es für Sie zum Selbstläufer wird. Mit regelmäßigen Vorträgen positionieren Sie sich sichtbar als Experte in Ihrem Gebiet – und Ihre Kunden finden von ganz allein den Weg zu Ihnen.

Gastautorin Claudia Spary

Mag. Claudia Spary ist seit 17 Jahren am Veranstaltungs- und Weiterbildungsmarkt tätig. Seit 2012 ist bringt sie umfangreiches Wissen über den Seminar-, Tagungs- und Kongressmarkt beratend für Unternehmen und Einzelpersonen ein.

Ihre Kernkompetenzen liegen in der Entwicklung von marktfähigen Vortragsthemen und in der strategischen Beratung und Begleitung beim Weg zum Vortragsauftrag.

Gastautorin Claudia Spary„Bringen Sie sich mit Vorträgen aktiv ins Spiel und profitieren Sie von den positiven Effekten“
www.zielgruppenberatung.at
2018-04-12T12:57:47+00:00

One Comment

  1. A. Paulsen 10. Juli 2017 at 14:57

    Guten Tag Frau Spary,
    Ihr Gastbeitrag ist sehr informativ und sehr positiv strukturiert. Das gefällt mir sehr. Bei einer Präsentation kann man vieles bewirken, um den Kunden zu überzeugen. Unter anderem auch wegen der wesentlichen Information, die grafisch und inhaltlich sowohl digital, als auch analog gestaltet werden können. Das Wichtigste ist, den Kunden positiv zu stimmen und mit der Strategie und den Tipps sollte es auch funktionieren.

Leave A Comment